So reduzierst du Müll und Energie bei einer Hüttenwanderung

So reduzierst du Müll und Energie bei einer Hüttenwanderung

Die einzige Spur die du hinterlassen solltest, ist dein Fußabdruck. Es ist so wichtig, dass du so wenig Müll wie produzierst und vor allem keinen irgendwo hinterlässt. Deshalb verraten wir dir Tipps, wie du während einer Hüttenwanderung deinen Müll reduzierst.

1. An- und Abreise

Bereits während der An- und Abreise kannst du umweltschonend agieren. Eine gemeinsame Anreise, in Form einer Fahrgemeinschaft ist damit absolut sinnvoll. Wenn ihr niemanden kennt, könnt ihr in verschiedenen Facebook-Gruppen Mitfahrgelegenheiten suchen und diese nutzen. Auch Carsharing oder die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln tragen dazu bei eine mehr, oder weniger ökologische Anreise zu gewährleisten.

2. Wasserflaschen auffüllen

Wasser auf Berghütten ist ein kostbares gut. Deshalb solltet ihr bereits auf dem Weg schauen, wo ihr Trinkwasser besorgen könnt. Es kann außerdem passieren, dass es in trockenen, heißen Sommern keine Duschmöglichkeit gibt. Achtet also darauf, dass ihr immer Wasser spart, auch während des Zähneputzens.

3. Den Energieverbrauch reduzieren

Fast jede Hütte muss ihren eigenen Strom selbst produzieren, deshalb solltet ihr darauf achten möglichst sparsam damit umzugehen. Achtet darauf, dass ihr euer Handy nicht komplett entladet und schaltet es lieber in den Flugmodus. So spart ihr Energie und verbraucht nicht unnötig den Strom der Hütte.

4. Regionale Produkte

Abends auf der Hütte ein Portion Pommes? Klingt verlockend, ist allerdings wenig sinnvoll. Eine kürzere Anreise haben meist andere Produkte, welche ihr dann auch ohne schlechtes Gewissen bestellen könnt. Ihr helft damit nicht nur der Umwelt, sondern unterstützt auch die lokale Wirtschaft.

5. Verpackungsmüll reduzieren

Schokoriegel oder lieber frischer Apfelstrudel? Nicht nur, dass ihr mit dem Kauf des Apfelstrudels wieder die lokale Wirtschaft unterstützt, produziert ihr so auch gleichzeitig weniger Müll. 

6. Müll mitnehmen

Müll wird von Hütten meist mit einer Seilbahn, oder einer anderen Transportmöglichkeit wieder ins Tal gebracht. Wichtig ist, dass ihr dafür sorgt, vorgesehene Mülleimer für euren Müll zu benutzen und keinesfalls irgendwo etwas liegen lasst.

Der nachhaltige Umgang am Berg ist also absolut notwendig und hilft dabei die Natur sauber zu halten. Achtet also bei jeder Wanderung oder Radtour darauf, dass ihr respektvoll mit der Natur umgeht und nehmt euch unsere Tipps zu Herzen. 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.