So schützt du dein Handy bei einer Wanderung im Winter

So schützt du dein Handy bei einer Wanderung im Winter

Die meisten Smartphones besitzen ein LCD – also ein Liquid Crystal Display. Hierbei kommen Flüssigkeiten zum Einsatz, die bei kalten Temperaturen einfrieren können. Vielleicht hast du auch schon bemerkt, dass die Reaktionszeit bei kälteren Temperaturen deutlich verringert ist und der Touchscreen langsam bis gar nicht reagiert. 

Besonders kritisch ist es, wenn du aus der Kälte in einen warmen Raum kommst. Durch den schnellen Temperaturwechsel kann es passieren, dass sich Kondenswasser im Gehäuse bildet, welches einen Kurzschluss verursacht. Es ist außerdem möglich, dass dein Display regelrecht zerspringt.

Wie kannst du aber dein Handy vor Kälte bei einer Wanderung schützen? 

1. Du solltest dein Handy nicht im Rucksack tragen, sondern nah am Körper 
2. Vermeide es, dein Handy während des Wanderns aufzuladen
3. Vermeide schnelle Temperaturwechsel 
4. Sobald du Feuchtigkeit unter deinem Display bemerkst, solltest du dein Handy nicht einschalten, sondern es an einen warmen, trockenen Ort legen – nicht auf die Heizung. 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.